AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der catchyou® GmbH

 

1. Vertragsgegenstand

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte der catchyou® GmbH, im Folgenden „catchyou®“ genannt, mit allen Vertragspartnern, für die catchyou® tätig wird, im Folgenden „Kunde“ genannt. Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden werden von catchyou® nur nach gesonderter und schriftlicher Anerkennung akzeptiert.

1.2 Bei Folgeaufträgen von einem Kunden ist eine ausdrückliche, erneute Bezugnahme auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch catchyou® nicht erforderlich.

1.3 Alle Vereinbarungen, die zwischen catchyou® und dem Kunde zwecks Ausführung eines Auftrages getroffen werden, sind in schriftlicher Form zu vereinbaren. Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

1.4 catchyou® erbringt Dienstleistungen im Bereich des Onlinemarketings, insbesondere zur Vermarktung von Webseiten und Webprojekten, welche zum Beispiel zu einer Verbesserung der Platzierungen bei Suchmaschinen führen soll, zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit oder auch der inhaltlichen oder optischen Darstellung. catchyou® bietet neben der Grundoptimierung die ständige Pflege und Weiterentwicklung der Webprojekte des Kunden an und betreut diese über die gesamte Vertragslaufzeit. Die detaillierte Beschreibung der zu erbringenden Dienstleistungen ergibt sich aus dem Angebot seitens catchyou®.

 

2. Vertragsabschluss

2.1 Angebote von catchyou® sind freibleibend.

2.2 Ein Vertragsabschluss kommt durch die Annahme des individuellen Angebotes von catchyou® durch den Kunden in schriftlicher (per Post oder Fax) oder in elektronischer Form (per E-Mail) zustande. Ein Vertragsverhältnis gilt auch dann als bestehend und angenommen, sollte der Kunde den im Angebot unterbreiteten Rechnungsbetrag an catchyou® überweisen.

2.3 Jede Änderung und/oder Ergänzung des Vertrages und/oder seiner Bestandteile bedarf der Schriftform. Dadurch entstehende Mehrkosten hat der Kunde zu tragen.

 

3. Preise

3.1 Grundlage aller Preise sind die individuellen Angebote von catchyou®. Enthält der Vertrag keine Regelung für die Vergütung, erfolgt eine monatliche Vergütung gemäß der zum Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Preisliste von catchyou® bzw. nach Aufwand zu angemessenen und ortsüblichen Sätzen.

3.2 Zu allen Preisen kommt die am Tage der Rechnungsstellung geltende Umsatzsteuer hinzu. catchyou® ist berechtigt, Abschlagszahlungen zu verlangen. Wurde eine monatliche Pflege vereinbart, ist diese zum Monatsbeginn als Vorabzahlung zu leisten.

3.3 Soweit im Vertrag keine andere Regelung getroffen wurde, sind Zahlungen innerhalb von 14 Kalendertagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig.

3.4 Ist der Kunde mit 2 Monatsraten in Verzug, kann catchyou® die gesamte noch verbleibende Restvertragslaufzeit in vollem Umfang in Rechnung stellen und die vollständige Zahlung verlangen.

3.5 Sollte der Kunde seinen vertraglich festgelegten Zahlungen nicht oder nur in Teilen nachkommen, ist catchyou® zum sofortigen Rücktritt oder zur Aussetzung des Vertrages berechtigt. Befindet sich der Kunde mit seinen Leistungen in Verzug, ist catchyou® ferner berechtigt, die Leistungserbringung für den Kunden bis zum Ausgleich der offenen Forderungen ganz oder in Teilen auszusetzen.

3.6 Liegt der Arbeitsaufwand erheblich über den Schätzungen bei Vertragsabschluss, so ist der Kunde bei einer Vergütung nach Festpreis oder mit Höchstbegrenzung zu einer angemessenen Erhöhung der ursprünglichen Vergütung von der catchyou® verpflichtet. Dies gilt auch, wenn sich eine der Leistungsannahmen bzw. Preisannahmen (z. B. Vergütung für Leistungen Dritter) bei Vertragsabschluss mehr als nur unerheblich im Laufe der Leistungserbringung als unrichtig erweist und dies nicht von catchyou® zu vertreten ist.

 

4. Leistungszeit

4.1 Angaben zum Leistungszeitpunkt sind unverbindlich, es sei denn, catchyou® hat dies schri3lich verbindlich zugesagt. catchyou® wird den gewünschten Leistungszeitpunkt des Kunden soweit wie möglich berücksichtigen. Teilleistungen seitens catchyou® sind zulässig, soweit die geleisteten Teile isoliert sinnvoll nutzbar sind.

4.2 Termine/Fristen verlängern sich um den Zeitraum, in dem catchyou® durch Umstände, die catchyou® nicht zu vertreten hat, daran gehindert ist, die Leistung zu erbringen.

4.3 Wenn Verzögerungen auf einem dem Kunden zurechenbaren Verhalten beruhen, ist der Kunde verpflichtet, die daraus resultierenden Mehrkosten an catchyou® zu erstatten.

 

5. Vertragsdauer, Kündigungsfristen

5.1 Der Vertrag tritt mit seiner Unterzeichnung in Kraft. Er wird für die im Vertrag genannte Vertragslaufzeit abgeschlossen.

5.2 Die Kündigung nach § 627 BGB ist ausgeschlossen.

5.3 Ist der Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen, kann dieser mit einer Frist von drei Monaten von beiden Seiten zum Monatsende gekündigt werden. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt von dieser Regelung unberührt. Eine Kündigung bedarf der Schriftform.

 

6. Abnahme der Lieferungen und Leistungen bei Werkvertrag

6.1 Der Kunde ist verpflichtet, die erhaltenen Lieferungen und Leistungen sorgfältig auf Inhalt und Richtigkeit zu überprüfen.

6.2 Entsprechen die Lieferungen und Leistungen im Wesentlichen den Vorgaben des Vertrages, so hat der Kunde gegenüber catchyou® unverzüglich schriftlich die Abnahme der Leistung zu erklären.

6.3 Gibt der Kunde innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen nach Erhalt der Lieferungen und Leistungen keine Erklärung zur Abgabe ab, gelten die Lieferungen und Leistungen als abgenommen. Die vorstehende Regelung gilt analog, wenn der Kunde die Lieferungen und Leistungen in Gebrauch nimmt.

 

7. Verantwortlichkeit und Rechte Dritter

7.1 Das Risiko der rechtlichen Zulässigkeit der durch catchyou® erarbeiteten und durchgeführten Maßnahmen wird vom Kunden getragen. Das gilt insbesondere für den Fall, dass die Maßnahmen gegen Vorschriften des Wettbewerbsrechts, des Urheberrechts und der speziellen Werberechtsgesetze verstoßen. Der Kunde ist ebenfalls für die rechtliche Zulässigkeit der von ihm angemeldeten Inhalte seiner Seiten sowie für die von ihm gelieferten Informationen, einschließlich der Suchwörter und zu optimierender Keywords, alleine verantwortlich.

7.2 catchyou® überprüft und überwacht nicht die durch den Kunden bereitgestellten Inhalte auf den Webseiten. Es ist allein Sache des Kunden, diese nach geltendem Recht zu führen und keine Rechte Dritter zu verletzen. catchyou® übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere nicht für Verletzung der Rechte von Dritten bei Teledaten-, Jugendschutz-, Presse- sowie Urheberrechten.

7.3 catchyou® ist jedoch verpflichtet, auf rechtliche Risiken hinzuweisen, sofern ihr diese bei ihrer Tätigkeit bekannt werden. Der Kunde stellt catchyou® von Ansprüchen Dritter frei, wenn catchyou® auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden gehandelt hat, obwohl dem Kunden Bedenken im Hinblick auf die Zulässigkeit der Maßnahmen mitgeteilt worden sind. Erachtet catchyou® für eine durchzuführende Maßnahme eine juristische Prüfung durch eine besonders sachkundige Person für erforderlich, so trägt hierfür der Kunde nach Absprache mit catchyou® die Kosten.

7.4 Der Kunde trägt ebenfalls die alleinige Verantwortung für die von seinem Internetauftritt ausgehende Hyperlinks und seine registrierten Domainnamen. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die Verlinkung auf Webseiten mit sitten- und rechtswidrigen Inhalten bzw. die Registrierung von geschützten Namen zur Verletzung von Rechten Dritter führen kann.

7.5 Der Kunde verpflichtet sich, im Verletzungsfalle unabhängig vom Bestehen eines Verschuldens den Verstoß unverzüglich zu beseitigen und catchyou® eventuell hieraus entstanden Schaden zu ersetzen sowie diese von hieraus resultierenden Schadens- und Aufwendungsersatzansprüchen Dritter freizustellen.

 

8. Gewährleistung

8.1 Für Dienstleistungen besteht kein Anspruch auf Mängelhaftung.

8.2 Insoweit catchyou® werkvertragliche Leistungen erbringt, gilt, dass Mängel sofort schriftlich und in ausreichender Dokumentation anzuzeigen sind. Der Kunde unterstützt catchyou® bei der Mängelbeseitigung in angemessener Frist, insbesondere durch Sicherung des aktuellen Datenbestandes, der Protokollierung von Fehlermeldungen sowie bei der problemlosen Durchführung der notwendigen Arbeiten. Kann der schriftlich angeführte Mangel trotz zweier Versuche und schriftlicher Festsetzung einer Nachfrist von mindestens 2 Wochen nicht durch catchyou® behoben werden, hat der Kunde das Recht, die Vergütung angemessen herabzusetzen oder den Vertrag rückgängig zu machen. Sind nur einzelne Teile der Lieferungen und Leistungen betroffen und die übrigen Teile der Lieferungen und Leistungen für den Kunden nutzbar, ist das Recht auf Rückgängigmachung auf die jeweils mängelbehafteten Teile der Lieferungen und Leistungen beschränkt.

8.3 Sofern die Dienstleistung in der Aufnahme bzw. Platzierung der Kunden-Website in den Suchmaschinen besteht, ist dies nicht Teil der Gewährleistung, soweit kein Fehler von catchyou® nachweislich ersichtlich ist. Ziel der Arbeiten von catchyou® ist es „Beste Plätze“ im Ranking für den Kunden zu erzielen, es werden keine Garantien im Hinblick auf genaue Platzierungen gegeben. Der Kunde ist sich bewusst, dass sich seine Positionen in den Suchmaschinen jederzeit ändern können.

8.4 catchyou® übernimmt keine Gewähr für Fehler oder Umstände, die durch äußere Einflüsse, wie z.B. unbefugter Zugriff über das Internet, Bedienungsfehler, Komponenten bzw. Produkte Dritter, Computerviren – oder durch Handlungen Dritter und hier insbesondere Änderungen, Anpassungen oder Manipulationen an dem optimierten Projekt produziert werden. Dem Kunden ist bewusst, dass Suchmaschinendienstleister Webseiten jederzeit ohne Angabe von Gründen aus Ihrem Angebot nehmen können. catchyou® versichert jedoch, nach den aktuellen Richtlinien der jeweiligen Suchmaschine zu arbeiten und zu optimieren.

 

9. Haftung

9.1 catchyou® haftet nur für Schäden, die catchyou® oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben. Die Haftung von catchyou® wird in der Höhe beschränkt auf den einmaligen Ertrag von catchyou®, der sich aus dem jeweiligen Auftrag ergibt. Die Haftung für Mangelfolgeschäden aus positiver Vertragsverletzung ist ausgeschlossen, wenn und in dem Maße, wie sich die Haftung der catchyou® nicht aus einer Verletzung der für die Erfüllung des Vertragszweckes wesentlichen Pflichten ergibt.

9.2 Soweit die Durchführung von Leistungen seitens catchyou® durch den Einfluss Dritter, höherer Gewalt oder aus sonstigen Gründen, die catchyou® nicht zu vertreten hat, ganz oder teilweise unmöglich werden, bleibt die Vergütungsforderung von catchyou® bestehen.

 

10. Nutzungsrechte und Arbeitsunterlagen

10.1 Alle Rechte an den vertragsgemäßen Leistungen von catchyou® stehen im Verhältnis der Vertragspartner ausschließlich catchyou® zu. Soweit die Rechte Dritten zu stehen, hat catchyou® entsprechende Verwertungsrechte.

10.2 Der Kunde erhält an den Leistungen/Unterlagen/Materialien etc. ein nicht ausschließliches, nicht übertragbares, einfaches Recht zur Nutzung, um die Leistungen/ Unterlagen/Materialien etc. in seinem Betrieb für eigene Zwecke entsprechend dem vertraglich eingeräumten Umfang dauernd zu nutzen. Die Veröffentlichung, die Verbreitung sowie die Weitergabe der Leistungen/Unterlagen/Materialien etc. sind ohne vorherige schriftliche Zustimmung von catchyou® nicht erlaubt.

10.3 Alle Arbeitsunterlagen, elektronische Daten, Quellprogramme, die Entwicklungsdokumentation sowie die anderen Arbeitsmaterialien, die im Rahmen der Auftragserarbeitung von catchyou® angefertigt werden, verbleiben bei catchyou®. Die Herausgabe dieser Unterlagen und Daten kann vom Kunden nicht gefordert werden. catchyou® schuldet mit der Bezahlung des vereinbarten Honorars die vereinbarte Dienstleistung, nicht jedoch die zu diesem Ergebnis führenden Zwischenschritte.

 

11. Geheimhaltungspflicht von catchyou®
catchyou® ist verpflichtet, alle Kenntnisse die aufgrund eines Auftrags vom Kunden erhalten werden, zeitlich unbeschränkt streng vertraulich zu behandeln und sowohl ihre Mitarbeiter, als auch von ihr herangezogene Dritte ebenfalls in gleicher Weise zu absolutem Stillschweigen zu verpflichten.

 

12. Pflichten des Kunden

12.1 Der Kunde stellt sicher, dass alle erforderlichen Mitwirkungshandlungen des Kunden oder seiner Erfüllungsgehilfen rechtzeitig, im erforderlichen Umfang und für catchyou® kostenlos erbracht werden. Alle Arbeitsunterlagen werden von catchyou® sorgsam behandelt, vor dem Zugriff Dritter geschützt, nur zur Erarbeitung des jeweiligen Auftrages genutzt und werden nach Beendigung des Aufrages an den Kunden zurück gegeben.

12.2 Sofern sich der Kunde verpflichtet hat, catchyou® im Rahmen der Vertragsdurchführung Bild-, Ton-, Text- o.ä. Materialien zu beschaffen, hat der Kunde diese catchyou® umgehend und in einem unmittelbar verwertbaren, möglichst digitalen Format zur Verfügung zu stellen. Ist eine Konvertierung des vom Kunden überlassenen Materials in ein anderes Format erforderlich, so übernimmt der Kunde die hierfür anfallenden Kosten. Der Kunde stellt sicher, dass catchyou® die zur Nutzung dieser Materialien erforderlichen Rechte erhält.

12.3 Datenträger, die der Kunde zur Verfügung stellt, müssen inhaltlich und technisch einwandfrei sein. Ist dies nicht der Fall, so ersetzt der Kunde catchyou® alle aus der Benutzung dieser Datenträger entstehenden Schäden und stellt catchyou® von allen Ansprüchen Dritter frei. Die ordnungsgemäße Datensicherung vor und während der Ausführung der Leistungen durch die catchyou® obliegt dem Kunden. Von allen übergebenen Unterlagen und Datenträgern behält der Kunde Kopien, auf die catchyou® jederzeit kostenlos zurückgreifen kann.

12.4 Erbringt der Kunde eine erforderliche Mitwirkungsleistung nicht, nicht rechtzeitig oder nicht in der vereinbarten Weise, so sind die hieraus entstehenden Folgen (z. B. Verzögerungen, Mehraufwand) vom Kunden zu tragen.

12.5 Der Kunde wird im Zusammenhang mit einem beauftragten Projekt Auftragsvergaben an andere Dienstleister nur nach Rücksprache und im Einvernehmen mit catchyou® erteilen.

 

13. Leistungen Dritter
Für die Erfüllung der vereinbarten Dienstleistungen ist catchyou® berechtigt, Subunternehmer mit den im Vertrag angebotenen Leistungen ganz oder teilweise zu beauftragen. Von catchyou® eingeschaltete freie Mitarbeiter oder Dritte sind Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen von catchyou®. Der Kunde verpflichtet sich, diese im Rahmen der Auftragsdurchführung von catchyou® eingesetzte Mitarbeiter im Laufe der auf den Abschluss des Auftrages folgenden 12 Monate ohne Mitwirkung von catchyou® weder unmittelbar noch mittelbar mit Projekten zu beauftragen.

 

14. Veröffentlichung und Referenz
Beide Vertragspartner sind berechtigt, auf die Zusammenarbeit mit dem jeweils anderen Vertragspartner in Veröffentlichungen hinzuweisen. catchyou® ist ferner berechtigt, Bild- und Textdokumentationen über die Zusammenarbeit mit dem Kunden im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen.

15. Schlussbestimmungen

15.1 Der Kunde ist nicht dazu berechtigt, Ansprüche aus dem Vertrag abzutreten.

15.2 Eine Aufrechnung oder die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts durch den Kunden ist nur mit anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen zulässig.

15.3 Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung von internationalem Kaufrecht ist ausgeschlossen. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin.

15.4 Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit zu einem späteren Zeitpunkt verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll im Wege der Vertragsanpassung eine andere angemessene Regelung gelten, die wirtschaftlich dem am Nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, wenn ihnen die Unwirksamkeit der Regelung bekannt gewesen wäre.