CAMPIXX 2016 Content-In-Motion-Day Recap

Bewegtbild ist die Königsklasse des Content Marketings. Doch viele trauen sich an das Thema nicht so richtig ran. Der Content-in-Motion-Tag der Berliner Online-Marketing-Konferenz CAMPIXX möchte das ändern.

Was ist die CAMPIX?

Die Marketing Konferenz CAMPIXX 2016 ist nun vorbei. Ganze Woche lang wurden die coolsten Ideen, innovativsten Lösungen und Best-Practice Bespiele aus dem Bereich Onlinemarketing und angrenzenden Felder des Offline-Marketings vorgestellt. Spannend, spannend, spannend. catchyou hat den Content-In-Motion-Tag besucht und verrät Euch, was wir auf dem Tag gelernt haben:

Struktur + Emotionen = Starker Inhalt

Thore Schwemann von der NetSpirits GmbH kommt aus der Fernsehbranche und erklärt, dass starke Inhalte eine Identifikation des Zuschauers schaffen. Dazu benötigt man einerseits eine gute Struktur (Klassische Erzählformen), andererseits ein emotionales Thema, mit dem man diese Struktur aufladen kann. Dazu sollte man sich folgende Fragen stellen:

  • Welche Aufgaben soll das Video erfüllen?
  • Was ist die Struktur im eigentlichen Sinne?
  • Was ist das emotionale Thema?

mint.com: Beispiel für ein gut strukturiertes Video

Nike #makeitcount: Beispiel für ein emotional aufgeladenes Video

Einfach machen.

Moritz Schleiffelder von HEYMO ist selbstständiger Fotograf und Filmer. Er zeigt, welches Equipment man wirklich benötigt und wie man eine Kamera perfekt zum Filmen einstellt:

  • Manuell-Einstellung
  • Livebild-Aufnahme aktivieren
  • Videosystem PAL einstellen
  • Schärfe runterregeln
  • Kontrast ganz nach unten
  • Farbsättigung etwas nach unten
  • Farbton neutral
  • Belichtungszeit: mit 1/50 anfragen
  • Blende: nach Look wählen
  • ISO: zum Schluss einstellen

Nach einem Video-Crashkurs produzieren wir in nur 45 Minuten ein eigenes Video – mit Schnitt, Ton und Animationen.

Videos schaffen eine Win-Win-Situation.

Ivan Galileo von der videoAcademy.com lebt für das Video-Marketing. Anhand der Video-Marketing-Uhr erklärt er seinen Marketing-Prozess, mit dem jedes Unternehmen mit Videos in die Köpfe und Herzen der Zuschauer und Kunden kommt.

Mit Coptern neue Perspektiven finden.

Ralph Spoerer vom Copter College hat sich auf das Fliegen von Coptern spezialisiert. Er zeigt spannende Blickwinkel und aufregende Aussichten und was alles möglich ist. Eine Modellflug-Versicherung ist übrigens Pflicht. Folgendes Beispiel zeigt, was man so mit 100 Coptern anfangen kann:

Unternehmen müssen sich hinter die Story stellen.

Vincent Master und Philipp Keus von Mein Unternehmensfilm führen uns ein in die Welt der Erklärvideos. Denn Seiten mit Videos werden mehr geteilt, die Verweildauer steigt und die Absprungrate sinkt. Dabei können Erklärvideos spannend und farbig sein. Und eine gute Story kann ein Warum erzeugen, wo noch keins war.

Beispiel: Chipotle – Back to the start

Beispiel: Wildebeest

Fazit

Also, Bewegtbild ist gar nicht so schwierig, wie es aussieht. Schon mit dem Smartphone und einigen Tipps kann man starten und erste Erfahrungen sammeln. Die ersten Versuche müssen ja nicht veröffentlicht werden:-)

Unser Tipp: Einfach starten und dran bleiben.