SEO Absturz von moebel.de – Fall der Woche 17/2014

catchyous dickstes Ding der Woche: Der bekannte online Möbelhändler moebel.de verzeichnet einen massiven Sichtbarkeitsverlust.

catchyou Fall der Woche

Auf der Suche nach den Ursachen haben wir die Möbel-Plattform mal unter die Lupe genommen und wichtige SEO-Kennzahlen zusammengestellt. Fast alle Main-Keywords wurden im Schnitt um 85 Plätze “abgerankt”.

Teil 1: Onpage Analyse und “Ist-Zustand”-Ermittlung

Im folgenden Teil ermitteln wir den “Ist-Zustand” der Webseite. Hier legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Keyword-Entwicklung.

Sichtbarkeitsindex von moebel.de

Absturz des Sichtbarkeitsindex von moebel.de von 7,524 auf 2,885 innerhalb weniger Tage (14.04. bis 21.04.2014):
von 7,524 auf 2,885 innerhalb weniger Tage

Sichtbarkeitsentwicklung

Über einen längeren Zeitraum (2008 bis aktuell) betrachtet ist bei der Sichtbarkeitsentwicklung von moebel.de zuerst ein längerer Aufwärtstrend (von 2008 bis ca. August 2011) erkennbar. Nachdem Google 2011 das erste große Panda Update weltweit live geschaltet hat, ist kurz danach die Sichtbarkeit von moebel.de um mehr als die Hälfte gefallen.
Sichtbarkeitsentwicklung von moebel.de

Einen der größten Sichtbarkeitsverluste gab es dann innerhalb der letzten Tage (Zeitraum 14.04. bis 21.04.2014):
Fall der Woche 17/2014

Anhand des Sichtbarkeitsverlaufs der stärksten Verzeichnisse von moebel.de im Zeitraum vom 14.4.2014 bis 21.4.2014 lässt sich kein bestimmtes Verzeichnis identifizieren, das hauptsächlich für den immensen Sichtbarkeitsverlust in diesem Zeitrau verantwortlich gemacht werden könnte. Die stärksten Verzeichnisse www.moebel.de/wohnen/, www.moebel.de/essen/ und www.moebel.de/schlafen/ haben jeweils einzeln betrachtet deutlich mehr als die Hälfte an Sichtbarkeit einbüßen müssen.
Einbußen der stärksten Verzeichnisse

Anteil der Keywords in den Google Top 10 von moebel.de

Auch der prozentuale Anteil der Keywords in den Google Top 10 ist innerhalb der letzten Tage (Zeitraum 14.04. bis 21.04.2014) drastisch gesunken:
Anteil der Keywords in den Google Top 10 von moebel.de

Indexierte Seiten:

Hier sehen wir den Indexierungs-Status der Websites von moebel.de im Googleindex in der “all time” Übersicht.
Verlauf dr indexierten Seiten

moebel.de vor dem Absturz (14.04.2014): Hier zum Vergleich der prozentuale Anteil von Keywords in den Google Top 10:
Ranking-Verteilung vorher

moebel.de nach dem Absturz (21.04.2014): Prozentualer Anteil von Keywords in den Google Top 10:
Ranking-Verteilung nachher

Ranking-Verteilung Verlauf:

Die prozentuale Ranking-Verteilung im zeitlichen Verlauf – Übersicht.
Übersicht der Ranking-Verteilung

Verlorene Keywords (> Google Top 100)

Um eine URL-Änderung als Ursache für den heftigen Rankingverlust starker Keywords von moebel.de ausschließen zu können, haben wir die Rankingentwicklung des Keywords „CD Regal“ und die entsprechende URL http://www.moebel.de/wohnen/tv-hifi-moebel/cd-dvd-regale exemplarisch untersucht.
Das kompetitive  und zugleich oft gesuchte Keyword „CD Regal“ ist im Zeitraum vom 14.4.2014 bis 21.4.2014 von Platz 7 aus den Google Top 100 Suchergebnissen herausgeflogen. Eine URL-Änderung der Landingpage für die Produktkategorie „CD Regal“ scheint aber nicht die Ursache für den Absturz des untersuchten Keywords zu sein.

Aus den Top 100 der Google Suchergebnisse haben sich die nachstehend analysierten Keywords (vorheriges Ranking Google Top 3) verabschiedet (14.04. bis 21.04.2014).
Verlorene Keywords (> Google Top 100)

Verlierer-Keywords

Diese Keywords haben im Zeitraum vom 14.04. bis 21.04.2014 erhebliche Rankingverluste erlitten:
Verlierer-Keywords bei moebel.de

Keyword-Entwicklung nach Kanälen

Die Entwicklung der Keywords – unterschieden nach den verschiedenen Suchkanälen – macht deutlich, dass vor allem die Bilder als Suchkanal (gelb) aktuell sehr stark in Mitleidenschaft gezogen wurden.
Keyword-Entwicklung nach Kanälen

Keyword-Dichte und Keyword-Nachbarschaft

Aus der unteren Grafik können wir entnehmen, dass moebel.de am oberen Rand des Google Spam-Radars agiert. Zum Teil wurde das Maximum an Keyword-Dichte im Verhältnis zu den 10 Top-Platzierungen in der Googlesuche vor allem bei Nachbarschafts-Keywords sogar überschritten. Schwarz ist in dem Fall moebel.de und Rot die Top-10.
moebel.de agiert am oberen Rand des Google Spam-Radars

Teil 2: Offpage Analyse – Linkprofil Ermittlung

Im folgenden Part beleuchten wir Teile des Linkprofils von moebel.de. Wir erhalten so wertvolle Informationen über die Struktur und Qualität der eingehenden Links. Damit sind wir in der Lage, ungünstige oder sogar schadhafte Links zu identifizieren.

Linkverlauf moebel.de

Wir sehen hier die Anzahl vorhandener Links sowie deren Verlauf. Auffällig ist hier, dass die Anzahl der Backlinks besonders 2012 und 2013 abrupt abgenommen hat.
Linkverlauf moebel.de

Linkanchortexte

Aus den beiden folgenden Charts können wir entnehmen, dass viel mit harten und unnatürlichen Linktexten gearbeitet wurde. Es wurden Backlinks von unterschiedlichen Domains gefunden, die mehrmals exakt mit harten Keywords im Linktext auf moebel.de verlinken.

Chart 1:
Linkanchortexte

Chart 2:
lrs-dtox-linkanchor-text-moebel-de

Linkstatus nofollow, follow

Die folgende Tortengrafik zeigt die prozentualen Anteile der Backlinks für  follow, nofollow und Social-Mentions.
lrs-blp-deeplink-ratio-moebel-de

Linkwachstum

Hier sehen wir das Linkwachstum von www.moebel.de gegen  die Google Top 10 Mitbewerber für das Beispiel-Keyword “möbel” (Google.de / Deutsch / alle) für den Zeitraum von April 2012 bis März 2014:
Linkwachstum

Deeplink Ratio

Durch die Analyse der Deeplink Ratio können wir erkennen, dass zu 49,6% in Unterseiten verlinkt wurde:
Deeplink Ratio

Google Authorship

Wegen der Einführung des Google Authorship Markups wird es vermutlich in Zukunft völlig normal sein, dass sich in der Google-Suche die große Mehrheit der  Online-Redakteure mit dem Google Authorship Markup als real existierende Personen identifzieren lassen können. Die folgende Grafik zeigt, welcher prozentuale Anteil der Backlinks auf moebel.de mit einer Author ID ausgelesen werden konnte.
Google Authorship

Direkter Link Check unvorteilhafter Backlinks (Auszug)

Um eine genaue Begründung der Abstrafung zu formulieren, bedarf es nun einer Analyse der eingehenden Links. Es gilt hier die Spreu vom Weizen zu trennen! Dies bedeutet einiges an Recherche:
Direkter Link Check unvorteilhafter Backlinks (Auszug)

Linkprofil moebel.de im Vergleich zu Google Top 10 Mitbewerbern

Hier sehen wir www.moebel.de gegen  die Google Top 10 Mitbewerber für das Beispiel-Keyword “möbel” (Google.de / Deutsch / alle):
Linkprofil moebel.de im Vergleich zu Google Top 10 Mitbewerbern

Trust der verlinkten Webseiten

Die folgende Säulengrafik zeigt, dass moebel.de im Vergleich zum Durchschnitt auffällig viel Backlinks von Webseiten mit wenig Trust hat.
Trust der verlinkten Webseiten

Deeplink Ratio

Die Grafik zeigt, dass moebel.de (orange) im Vergleich zum Durchschnitt prozentual betrachtet aufällig viel  Backlinks auf die Startseite hat. Umgekehrt hat moebel.de auffällig wenige Backlinks auf die eigenen Unterseiten.
Deeplink Ratio

Linktype

moebel.de sticht in folgendem Chart im Vergleich zum Durchschnittswert durch einen signifikant hohen Anteil an Backlinks, die als Bild verlinken, hervor.
Linktype

Backlink-Stichproben auf moebel.de

Zum Sichtbarkeitsverlust beigetragen haben möglicherweise auch die ein oder anderen Backlinks von Webseiten, die Google mit Sicherheit als Linkschleudern bewerten dürfte.

Folgende Screenshots zeigen Backlinks von verschiedenen Blogposts (verschiedene Domains) mit exakt genau dem gleichen harten Keyword Linktext, in unserem Beispiel ist es das Keyword “Sitzsäcke”. Dies kann für Google ein Alarmzeichen für gekaufte Links sein. Möglicherweise können diese Links von Google als manipulative Linkaufbau-Maßnahmen gewertet werden und ein Grund für eine hohe Ranking-Herabstufung dieser Keywords sein.
Backlink-Stichproben auf moebel.de
Backlink-Stichproben auf moebel.de
Backlink-Stichproben auf moebel.de

Update Sichtbarkeit KW 18

Ein aktueller Blick in die Sichtbarkeitsentwicklung zeigt, dass sich die Sichtbarkeit in der KW 18 (7,378) sehr schnell wieder fast auf das alte Niveau vor dem Absturz (7,524) erholen konnte.
Update Sichtbarkeit KW 18